Zum zweiten Mal finden nun die Bergmähwiesen-Meisterschaften statt - dieses Jahr in Schotten-Breungeshain. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Nachhaltigkeitsinitiative „Nähe ist gut“ von Schwälbchen, Hassia und REWE, die sich gemeinsam für den Erhalt und Schutz der Bergmähwiesen im Vogelsberg mit dem Naturschutzgroßprojekt und dem Vogelsbergkreis einsetzen, werden wieder die artenreichsten Wiesen und Weiden gesucht und prämiert.

Dabei werden Preisgelder in einer Gesamthöhe von 7.000 Euro ausgelobt - gestiftet von „Nähe ist gut“. Mitmachen können Landwirte in den fünf Kommunen Herbstein, Ulrichstein, Schotten, Lautertal und Grebenhain. Die Jury setzt sich aus Experten der Bereiche Landwirtschaft und Ökologie/Naturschutz zusammen. Die Sieger werden im Rahmen des Bergmähwiesenfestes, am 16. Juni 2019 ausgezeichnet.

Vizelandrat Dr. Mischak verdeutlicht: „Ziel des Wettbewerbs ist es, den Landwirten, die nachhaltig ihren Beitrag an der Erhaltung der Kulturlandschaft leisten, ein Gesicht zu geben.“

 

Die Bergmähwiesen-Meisterschaft wird vom Vogelsbergkreis durchgeführt und finanziell vom Naturschutzgroßprojekt unterstützt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Vogelsbergkreises unter www.vogelsbergkreis.de

Downloads:

 

Infoflyer

 

Anmeldeformular