Werde Bergmähwiesenpfad-Botschafter

Wandern für den guten Zweck

Du bist Fan des Bergmähwiesenpfades und hast mit Deiner Stanzkarte bereits 14 Euro für die Bewirtschafter der Bergmähwiesen erwandert? Du findest die Spenden-Idee toll und kannst Dir vorstellen, Deine Freunde und Bekannte ebenfalls zum Wandern für den guten Zweck zu begeistern? Dann bist Du ein idealer Bergmähwiesenpfad-Botschafter!

 

Halte auf dem Bergmähwiesenpfad Ausschau nach unserer Foto-Stele, fotografiere Dich vor dem ausgewiesenen Hintergrund und melde Dich mit Deinem Foto als „Beweis“ für Dein Botschafter-Versprechen und einer kurzen Info, wer Du bist und was die Bergmähwiesen für Dich besonders macht unter info@bergmaehwiesen.de bei uns.

 

Mit Deiner Zustimmung erscheinst Du hier als Bergmähwiesenpfad-Botschafter und machst Dich gemeinsam mit uns für den Erhalt dieses besonderen Naturraums stark! Für Deinen Einsatz belohnen wir Dich mit einer Urkunde und einem kleinen Gruß von den Wiesen.

Der Selfie-Spot

Diese engagierten Wanderer gehören bereits zu unseren Bergmähwiesenpfad-Botschaftern:

Stefanie Armbruster

Reisebloggerin aus Darmstadt

 

„Wandern auf dem Bergmähwiesenpfad ist eine gute Sache im doppelten Sinne. Der Weg ist abwechslungsreich und bietet viele tolle Aussichten und außerdem jede Menge interessante Informationen an den Info-Stelen. Und dann spendest Du mit Deiner Wanderung auch noch Geld zum Erhalt dieser wunderbaren Landschaft. Ich fand die Idee schon vor der Wanderung so gut, dass ich mir gleich meinen Paps als Begleitung mitgenommen habe. Die Beschilderung ist großartig und die Wanderung macht einfach nur Spaß. Besonders gut haben mir neben dem satten Grün der Wiesen mit den vielen bunten Farbtupfern der Blumen die Weitsichten gefallen."

 

Hier geht es zu Stefanie Armbrusters Reiseblog: www.steffistraumzeit.de

10. Juni 2019

Pia Möbus

mit Almut und Martin Standt aus Nidda

 

„Wir sind gestern zum ersten Mal den Bergmähwiesenpfad gelaufen und waren total begeistert! Wir konnten uns gar nicht sattsehen an den wunderschönen Blumen, die überall in voller Blüte waren. Gerne geben wir unser Botschafter-Versprechen ab und erzählen unseren Freunden und Familien von diesem tollen Wanderweg, damit noch mehr Spenden für den Erhalt dieses einzigartigen Naturraums zusammenkommen.“

9. Juni 2019

Doris und Jörg Thamer

Outdoor- und Wanderblogger aus Limburg an der Lahn

 

„Wandern ist unsere große Leidenschaft. Und für eine so wichtige Sache, wie den Erhalt der Bergmähwiesen und ihrer Artenvielfalt, haben wir ganz besonders gerne die Wanderstiefel geschnürt. Geniale Aussichten bis nach "Mainhatten", sattes Grün, bunte Wiesen und das fröhliche Zwitschern der Vögel! Dazu noch eine perfekt durchdachte Wegführung, einwandfeie Markierung und viele interessante Infos am Wegesrand. Der Bergmähwiesenpfad hat uns in seiner Gesamtheit begeistert."

 

Hier geht es zu Jörg Thamers Wanderblog: www.outdoorsuechtig.de

15. Mai 2019

Eva-Maria und Christoph Hammer

Wanderbegeisterte aus Flieden

 

„Heute sind wir diesen wunderschönen Weg das 1. Mal gelaufen. Sehr abwechslungsreich, super Aussichten und toll zu laufen. Sicher nicht das letzte Mal.“

1. Mai 2019

Hannah Klenk

Studentin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

„Als Studentin des Studiengangs Sustainability Economics and Management ist es mir ein besonderes Herzensanliegen mich für den Bergmähwiesenpfad in meiner Heimat einzusetzen. Ein so artenreicher Lebensraum wie die Bergmähwiese muss einfach geschützt werden. Mit einer Wanderung dabei helfen zu können ist ein tolles Gefühl. Ich bin den Pfad bereits zweimal gewandert und habe auch meine Eltern und eine gute Freundin dafür gewonnen. Ich kann nur alle ermutigen, sich selbst auf den Weg zu machen!“

9. März 2019

Bianca König

Mitarbeiterin .lichtl Ethics & Brands

 

„Ich beschäftige mich beruflich mit dem Bergmähwiesenpfad, so lag es nahe, dass wir unseren Betriebsausflug hierher geplant haben. Es macht richtig Spaß, daran zu arbeiten, den Pfad und die Initiative „Nähe ist gut“ bekannter zu machen und andere dafür zu begeistern. Jeder fragt sich doch, was er für Artenvielfalt und Umweltschutz tun kann. Hier unterstützt man die Bewirtschafter der Wiesen und tut noch was für seine Gesundheit.“

21. Februar 2019